Laufen für einen guten Zweck

WETON-Benefizlauf in Limburg-Staffel mit Löhnberger Beteiligung

Bei der zehnten Auflage des WETON-Benefizlaufes in Limburg-Staffel nahmen bei insgesamt über 500 Teilnehmern erstmals auch Teilnehmer der Leichtathletikabteilung des TuS Löhnberg teil. Bei der perfekt organisierten Veranstaltung und bestem Laufwetter stand neben dem karitativen Zweck (die Erlöse kamen der Leberecht-Stiftung für Kinder in Not zugute) der Spaß am Laufen im Vordergrund. So wurde bei keinem der angebotenen Läufe eine offizielle Finisherzeit genommen. Nicht eine persönliche Bestleistung stand somit im Fokus der Teilnehmer, sondern einzig das Erreichen der Ziellinie. Außerdem war diese Veranstaltung für einige aus dem Löhnberger Team die erste Gelegenheit, Erfahrungen bei einem Laufevent mit vielen anderen Startern zu sammeln.

Zeigen stolz ihre Medaillen: Leni Schart und Maurice Schwarze

Vom TuS Löhnberg wagten sich sechs Schüler und Jugendliche auf den Rundkurs auf dem Firmengelände, welcher zweimal durchlaufen wurde. Nach dem Zieldurchlauf ihres 1000m-Laufes erhielten Leni Schart, Maurice Schwarze, Bennet Pager, Nina Preußner, Anna Grundmann und Philipp Meier (Tischtennisabteilung) ihre Medaille und ein kleines Präsent als Dankeschön für die Teilnahme.

Bennet Pager beim Start-Ziel-Durchlauf

Als Gegenleistung für die Teilnahme an den Kinder- und Jugendläufen mussten sich im Anschluss die Trainerinnen auf die 5km-Strecke machen. Charlotte Themel und Claudia Meier nutzten den Pendelkurs zwischen dem WETON-Gelände in Staffel und der Gelände des Reitvereines Elz als entspannte Trainingseinheit bei gutem Laufwetter. Als Belohnung ihrer Mühen bekamen beide Übungsleiterinnen beim Zieldurchlauf wie alle Starterinnen vom Ausrichter jeweils eine Rose überreicht.