Gelungener Einstand für die Leichtathletik-Kids des TuS Löhnberg

Vier Jungs starten beim KILA-Cup in Hadamar

Am Sonntag, den 19.03.2017, fand in der Schulsporthalle in Hadamar der erste KILA-Cup des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg statt. Im Rahmen des KILA-Cups starten die Kinder in Mannschaften an maximal vier über das Jahr verteilten Terminen in verschiedenen Disziplinen. Ziel hierbei ist es, die jungen Leichtathleten in Mannschaften an die unterschiedlichen Disziplinen heranzuführen. Dabei steht immer  der Teamgedanke und der Spaß am Wettkampf im Mittelpunkt, so kann eine schwächere Leistung durch starke Vorstellungen der Mannschaftskameraden ausgeglichen werden.

Erstmals für den TuS Löhnberg am Start (v.l.): Fynn Diener, Bennet Pager und Luis Baumann

Beim Hallenmeeting in Hadamar waren erstmals vier Leichtathleten des TuS Löhnberg  am Start. In der Altersklasse U8 (Jahrgänge 2010 / 2011) bestritt Janne Pager seinen ersten Wettkampf mit dem  Team der „Flinken Flitzer“, einem Zusammenschluss mit Kindern aus Brechen. Trotz der für  ihn ungewohnten Atmosphäre legte er seine Nervosität  schnell ab und überzeugte mit guten Leistungen. Den Sprint über 30 Meter finishte er in 10,8 Sekunden, beim Weitsprung sprang er dreimal in die Weitenzone „2“ und den Ball stieß er beidarmig in die Weitenzone „5“. Beim abschließenden Teambiathlon, an dem alle Teammitglieder teilnahmen, kamen die Flinken Flitzer in einer Gesamtzeit von 1:55,7 Minuten ins Ziel. In der Endabrechnung belegte die Mannschaft aus Brechen und Löhnberg von acht teilnehmenden Mannschaften den sechsten Platz. Für seinen ersten Start kann Janne sehr zufrieden sein.

Charlotte Themel bereitet das gemeinsame Team aus Löhnberg, Eschhofen und Brechen auf den Wettkampf vor.

In der Alterklasse U10 (Jahrgänge 2008 / 2009) bildete der TuS Löhnberg zusammen mit dem TV Eschhofen und der LG Brechen das gemeinsame Team der „Eschberger“. Die drei Jungs des TuS (Bennet Pager, Luis Baumann und Fynn Diener) machten beim ersten gemeinsamen Start ihre Sache sehr gut. Beim 40-Meter-Sprint lieferten sie sich ein fast totes Rennen. Während Bennet und Luis mit jeweils 8,3 sec ins Ziel kamen, finishte Fynn mit nur einer Zehntel Sekunde Rückstand in 8,4 sec. Beim Zonenweitsprung sprang Bennet konstant in die Zone „6“, was 18 Punkte für das Teamkonto bedeutete. Luis überzeugte mit 16 Punkten, während Fynn auf 12 Punkte kam. Im Medizinball-Stoßen kam Bennet auf hervorragende 45 Punkte, was das neuntbeste Ergebnis aller (über 110!) Teilnehmer bedeutete. Fynn erreichte hier 40 Punkte, Luis kam auf 34 Punkte. In der abschließenden Biathlonstaffel finishten die „Eschberger“, in der Bennet und Luis mitliefen, in einer Zeit von 1:45,1 min. In der Endabrechnung belegten die „Eschberger“ bei  einem Starterfeld von 15 Teams einen sehr guten achten Platz.

Alle Kinder erhielten zum Abschluss bei der großen Siegerehrung ihre persönliche Urkunde, die auch stolz und gerne in Empfang genommen wurde.

Die Übungsleiterinnen Charlotte Themel und Claudia Meier zeigten sich vom ersten Auftritt ihrer TuS-Mannschaft bei einer Veranstaltung des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg sehr zufrieden. Bedanken möchten sie sich bei den Verantwortlichen des TV Eschhofen und der LG Brechen. Durch die unkomplizierte Zusammenarbeit der drei Vereine konnte eine erfolgreiche Mannschaft gebildet werden – eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.

Der Spaß am Wettkampf stand nicht nur bei den teilnehmenden Kindern im Vordergrund, auch die Eltern unterstützten mit Freude die Eschberger bei ihrer Premiere mit Rat und Tat. Ein besonderer Dank geht daher an die Eltern, die ihre Schützlinge nach Hadamar begleiteten und den Übungsleiterinnen eine große Hilfe bei der problemlosen Durchführung des Wettkampfes waren.

Der nächste KiLa-Cup findet am 20. Mai 2017 in Kirberg statt. Weitere Termine sind der 10.06.2017 in Weilmünster und der 20.08.2017 in Dornburg-Frickhofen.

Wer jetzt neugierig geworden ist, den lädt der TuS Löhnberg herzlich ein, am Training  (jeden Montag und Dienstag) und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Weitere Bilder finden Sie hier.