Abendsportfest feiert eine gelungene Premiere

 

TuS Löhnberg richtet Kreismeisterschaft über 1500m und 2000m aus

 

Klein, aber fein – so lautet das Fazit der Verantwortlichen des TuS Löhnberg über das erste Abendsportfest, welches der Verein abteilungsübergreifend  bei guten äußeren Bedingungen auf dem Sportgelände am Bürgerhaus „Löhnberger Lilie“ ausrichtete. Die Läufe über 1500 und 2000 Meter wurden gleichzeitig als Kreismeisterschaften gewertet.

 

Luis Baumann in seinem 800-Meter-Lauf

 

Den Anfang machten die jüngsten Teilnehmer in zwei Läufen über  800 Meter. Zuerst ging die Altersklasse U10 an den Start. Schnellster über die beiden Stadionrunden war Luan Willig von den Lf 87 Villmar in einer Zeit von 2:55,51min vor Fabian Lass (LG Dornburg, 3:11,59min) und dem schnellsten Löhnberger Luis Baumann (3:23,76min). Als einziges Mädchen ging Leni Brahm von der LG Dornburg in diesem Lauf an den Start. Die elektronische Zeitnahme zeigte bei ihr im Ziel eine Zeit von 3:35,60min an. Weitere Löhnberger Starter waren in diesem Lauf Maurice Schwarze (3:49,06min), Jonas Glöggler (3:57,33min) und Muhammed Bayram (5:04,30min). Im Rahmen dieses Laufes ging auch Valentin Cervev vom TuS Löhnberg (Altersklasse U8) über eine Stadionrunde an den Start. Der einzige für die 400m gemeldete Teilnehmer beendete seinen Lauf in guten 1:45,02min.

Während Maurice Schwarze noch eine Runde laufen muss, kommt direkt hinter ihm Valentin Cervev ins Ziel

Im zweiten Lauf über 800m gingen die Teilnehmer der Altersklasse U12 auf ihre zwei Stadionrunden. Sieger in diesem Lauf war Luis Pott von der LG Dornburg in einer Zeit von 3:01,77min vor dem schnellsten Mädchen Siri Wolf (LG Dornburg, 3:04,49min) und dem Dornburger Julian Brahm (3:09,91min). Als schnellster Löhnberger kam Felix Gelbert in einer Zeit von 3:15,78min ins Ziel, direkt dahinter platzierte sich die einzige Löhnberger Starterin Mila Sieber (3:23,08min). Ebenfalls vom TuS Löhnberg am Start: Henri Grün (3:30,70min) und Bennet Pager (3:44,76min).

Jonas Glöggler muss noch eine Runde laufen

Der Lauf über 2000 Meter  wurde als Kreismeisterschaft für die Altersklassen U14 und U16 gewertet. Da alle vier Starterinnen und der eine Starter aus dem Kreisgebiet kamen, wurden alle fünf Finisher für diese Meisterschaft gewertet. Als Erster nach fünf Stadionrunden kam der einzige männliche Starter Leon Brinkmann (LC Mengerskirchen) ins Ziel. Er holte sich in einer Zeit von 7:35,02min den Titel in der Altersklasse M13. Schnellstes Mädchen war Sina Spornhauer (LC Mengerskirchen), sie wurde mit einer Zeit von 8:07,43min Kreismeisterin in der Altersklasse W13. Den Titel in der Altersklasse W14 holte sich Annika Reitz von der LG Dornburg in einer Zeit von 10:16,51min.

Felix Gelbert war der schnellste Löhnberger auf der 800m-Strecke

Im abschließenden Lauf über 1500 Meter gingen acht Läuferinnen und Läufer an den Start, davon wurden sechs Teilnehmer für die Kreismeisterschaft gewertet. Die beiden schnellsten Läuferinnen lieferten sich hierbei ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende setzte sich im Schlussspurt Julika Schlosser von der LG Sieg in einer Zeit von 4:54,87min knapp vor Antonia Schermuly vom LC Mengerskirchen durch. Mit ihrer Leistung von 4.55,77min sicherte sie sich die Kreismeisterschaft bei den aktiven Frauen. Weitere Titelträger: Noelle Trost (WJU18, LG Brechen, 5:29,03min), Karl-Heinz Schuh (M65, Lf 87 Villmar, 6:49,01min), Ewald Türk (M70, LG Dornburg, 6:59,65min) und Samira Willig (W35, Lf 87 Villmar, 7:03,00min).

Henri Grün beim Zieleinlauf

Im Anschluss aller Läufe überreichte der Vorsitzenden des TuS Löhnberg Thomas Theis allen Teilnehmern im Rahmen einer Siegerehrung Ihre Urkunden.

Der TuS-Vorsitzende Thomas Theis überreicht Valentin Cervev seine Urkunde

Nach dieser gelungenen Veranstaltung ist es für die Verantwortlichen des TuS denkbar, in den kommenden Jahren wieder eine Kreismeisterschaft in Löhnberg auszurichten.

Die Ergebnisse des Abendsportfestes finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Kreismeisterschaften über 1500m und 2000m finden Sie hier.

Bilder vom Abendsportfest finden Sie hier.